Jubilar aus Jettenbach

Auch mit 80 Jahren noch sehr aktiv

Man sieht es ihm nicht an, doch Matthias Kinzner ist gerade 80 Jahre alt geworden.
+
Man sieht es ihm nicht an, doch Matthias Kinzner ist gerade 80 Jahre alt geworden.

Jettenbach - In Abständen kamen die Gratulanten auf den Aderberghof, um dem rüstigen Jubilar alles Gute zu wünschen.

Dabei war auch Bürgermeisterin Maria Maier für die Gemeinde Jettenbach und Sonja Karl für die Pfarrei Grünthal. Der „Oderberga Hias“ ist ein Grenzgänger – und das schon seit 80 Jahren. „Des Telefon stand net still, vui hommt ogruafa, weils ja net kemma hommt kinna“, sagt seine Frau Amalie.

Begonnen hat sein Leben am 16. November 1940 auf dem elterlichen Hof, dort wuchs er mit drei Geschwistern auf und besuchte die Schule in Grünthal. Anschließend lernte er zu Hause die vielen Arbeiten eines Bauern, unterstützt vom Besuch der landwirtschaftlichen Winterschule.

Eine glückliche Zeit begann für den Jubilar mit der Heirat mit Amalie Seidl aus Bichl im Jahr 1975. Die Söhne Matthias und Reinhard und Tochter Maria vervollständigten das Familienglück. Jetzt gratulieren sieben Enkel ihrem geliebten Opa zum Geburtstag.

Gemeinsam mit seiner Gattin wurde der Hof bewirtschaftet und immer wieder modernisiert bis zur Übergabe an Sohn Matthias im Jahr 2006. Aber auch als Austragsbauer gibt es immer Arbeit: ob bei Holzarbeiten oder mit seinem geliebten Traktor. Neben der Arbeit gönnt sich das Ehepaar Ausflugsreisen.

„Der Sonntag gehört dem Jubilar oft für Touren mit seinem Motorrad“, sagt seine Frau, „da wird dann der Landkreis erkundet“. Aber auch als Mitglied bei der Jettenbacher Feuerwehr, der Marianischen Männerkongregation, Seniorenclub, KSK, Schützenverein Grünthal-Einharting und bei den Ehemaligen schätzt man den Jubilar. Viele Jahre übernahm er als Fähnrich des Gartenbauvereins Grünthal diese ehrenamtliche Tätigkeit.

Jetzt hofft er, dass die Coronabeschränkungen bald wieder aufgehoben werden, denn Frühschoppen und Seniorenclubtreffen fehlen ihm schon sehr. fim

Kommentare