Asylbewerber (23) zusammengeschlagen

Schwindegg – Die Polizei sucht nach vier Männern, die Mittwochnacht einen Asylbewerber am Bahnhof Schwindegg erst angepöbelt und dann zusammen geschlagen haben sollen.

Nach Schilderung des 23-jährigen ereignete sich folgender Sachverhalt: Der Asylbewerber fuhr am Mittwoch gegen 22.30 Uhr mit dem Zug von Mühldorf in Richtung Dorfen.

In Schwindegg stieg er laut Polizeibericht aus und wurde auf dem Bahnhofsparkplatz von vier bislang unbekannten männlichen Tätern zunächst angepöbelt und mehrmals beleidigt. Danach hätten die Täter den jungen Asylbewerber mehrere Minuten lang gemeinschaftlich zusammengeschlagen und mit den Füßen getreten, woraufhin sie mit einem am Bahnhofsparkplatz geparkten Fahrzeug flüchteten. Der Geschädigte erlitt dabei mehrere Verletzungen.

Die Polizei Mühldorf sucht nun Zeugen zu dem Vorfall und hat dazu auch einige Fragen: Wer konnte den körperlichen Übergriff am Bahnhofsparkplatz beobachten? Wer kann die Täter beschreiben und Angaben zum Fluchtfahrzeug machen?

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Mühldorf unter Telefon 0 86 31/36 73-0. je

Kommentare