Asiaten mögen das Isental

„Was Sie schon immer über Wasserbüffel wissen wollten“– unter diesem Motto veranstaltet der Bund Naturschutz am Dienstag, 24. September, ein abendliches Fachgespräch bei den Wasserbüffeln der Familie Reiß-aus.

Wasserbüffel, die schon früh als Haustiere in Asien gehalten wurden, sind immer häufiger in Bayern zu finden. Im Landkreis Mühldorf sind sie derzeit bereits in drei Feuchtgebieten als vierbeinige Landschaftspfleger im Einsatz und haben sich gut bewährt. Das Landwirtsehepaar Josefine und Matthias Reißaus informiert über Haltung, Wesen und Besonderheiten der Wasserbüffel sowie über ihren Einsatz im Naturschutz. Treffpunkt ist die Isenbrücke Moosmühle bei Walkersaich. Die Führung beginnt um

17 Uhr und dauert circa 1,5 Stunden. Veranstalter

Kommentare