AOK gibt 27000 Euro für Selbsthilfegruppen

-
+
-

Der Beirat der AOK-Direktion Altötting/Mühldorf hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, die gesundheitsbezogene Selbsthilfe in den beiden Landkreisen Mühldorf und Altötting mit 27 000 Euro zu fördern.

„Unsere Selbsthilfegruppen vor Ort leisten einen wertvollen Beitrag und er-gänzen damit die professionelle Gesundheitsversorgung“, sagte der Vorsitzende des Gremiums, Stefan Mooshuber. Das Haus der Begegnung in Mühldorf fungiert als Selbsthilfezentrum für die Landkreise Altötting und Mühldorf. Über die Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) werden Selbsthilfegruppen organisiert und betreut. Das Bild zeigt AOK-Beiratsvorsitzenden Mooshuber (rechts) und Direktor Andreas Kochbeck mit dem Förderscheck. AOK

Kommentare