Angehörige als Pflegekräfte

Mühldorf. – Die Zahl der auf Pflege angewiesenen Menschen steigt.

Dabei lastet ein Großteil der Arbeit auf den Schultern von Familienangehörigen: 1,76 Millionen Pflegebedürftige in Deutschland werden ausschließlich von Angehörigen betreut. Sie sind enormen körperlichen und seelischen Belastungen ausgesetzt. Dazu können noch finanzielle Belastungen kommen. Die Fachstelle für pflegende Angehörige des Mobilen Familienservices möchte die Angehörigen dazu ermutigen Hilfe anzunehmen und veranstaltet am Mittwoch, 18. März, einen kostenlosen Vortrag zu dem Thema. Referentin ist Renate Jesel, Psychogerontologin der Alzheimer Gesellschaft aus München. Der einstündige Vortrag mit anschließender Diskussion beginnt um 17.30 Uhr im Haus der Begegnung, Auf der Wies 18, in Mühldorf. Infos und Anmeldung bei der Fachstelle für pflegende Angehörige, Telefon 0 86 31/18 60 100.

Kommentare