Ampfinger Ortsdurchfahrt: Überquerungshilfen und Kreisverkehr für mehr Sicherheit

Nicht nur die Sanierung des geschädigten Straßenaufbaus ist Teil der Baumaßnahme. An der Einmündung zur Schweppermannstraße entsteht auch ein Kreisverkehr. Ab Dienstag beginnen die Arbeiten. Landratsamt Mühldorf
+
Nicht nur die Sanierung des geschädigten Straßenaufbaus ist Teil der Baumaßnahme. An der Einmündung zur Schweppermannstraße entsteht auch ein Kreisverkehr. Ab Dienstag beginnen die Arbeiten. Landratsamt Mühldorf

Die Ampfinger Ortsdurchfahrt wird saniert. Für die Verkehrssicherheit werden Überquerungshilfen für Fußgänger, ein Kreisverkehr an der Einmündung zur Schweppermannstraße, sowie breitere Gehwege gebaut. Die Sanierung heißt für Autofahrer: Umwege in Kauf nehmen.

Ampfing – In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Ampfing wird der Landkreis Mühldorf bereits ab Dienstag die Ortsdurchfahrt sanieren und ausbauen – von der Manghofer Kreuzung bis zur Bahnunterführung. Zum Ausbau gehört neben der Sanierung des geschädigten Straßenaufbaues auch die Erneuerung der Längsparkplätze und Gehwege. Die Wasserversorgungsleitungen werden ertüchtigt, zuständig ist die Gemeinde Ampfing.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Auch an die Verkehrssicherheit ist gedacht: Geplant sind Überquerungshilfen für Fußgänger, ein Kreisverkehr an der Einmündung zur Schweppermannstraße sowie breitere und behindertengerechte Gehwege. Die Straßeneinmündungen auf Höhe des Edeka-Marktes und „Am Bahndamm“ werden entzerrt.

Um den Anliegerverkehr aufrechtzuerhalten, ist die Maßnahme in vier Bauabschnitten geplant. Entsprechende Umleitungsstrecken werden eingerichtet. Der Busbahnhof in Ampfing wird während der gesamten Bauzeit auf den Bahnhofsparkplatz südlich der Bahnlinie verlegt.

Kommentare