TSV Ampfing will Neubürger werben, um Mitgliederzahlen zu steigern

Für langjährige Mitgliedschaftbeim TSV Ampfing erhalten Rolf Teucher für 25 Jahre, Theo Strasser für 50 Jahre, Karl Kaiser für 40 Jahre, Christa Breintner für 50 Jahre und Ottmar Wimmer für 50 Jahre (von links) Urkunden. stettner

Durch gleichbleibende Mitgliederzahl und gestiegenen Ausgaben ist die finanzielle Lage des Gesamtvereins TSV Ampfing gleichbleibend schwierig. Das wurde bei der jüngsten Jahreshauptversammlung deutlich.

Ampfing– Da die Jugendförderung und Förderung des Landratsamtes erst im Frühjahr 2019 ausbezahlt wurde ging der Verein mit einem Guthaben von knapp 14 500 Euro, ins neue Jahr.

Eintritte und Austritte halten sich die Waage

Die gleichbleibende Mitgliederzahl des TSV Ampfings (aktuell: 1442) ist darauf zurückzuführen, dass zwar beständig neue Mitglieder gewonnen werden konnten, aber dem gegenüber genauso viele Austritte stehen.

Daher sollte der Verein Neuerungen, so Erster Vorsitzender Stefan Gillhuber, und Veränderungen offen gegenüberstehen. Der Verein solle versuchen, attraktive Sportangebote für die Bürger zu schaffen. Insbesondere sollten auch Neubürger herangeführt und mit einbezogen werden.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++Zu den Sportberichten stellte Gillhuber als besonders positiv den Aufstieg der ErstenFußball-Mannschaft in die Landesliga heraus. Bei der Karate Do Abteilung gab es bei der bayerischen Meisterschaft einen Goldregen für den Verein. Es wurden verschiedene Gürtelprüfungen absolviert und eine Unterabteilung „Tae Kwon Do, gegründet. Auch über einen stetigen Zuwachs an Neumitgliedern kann sich die Abteilung, freuen.

Abteilungsleiter und Trainer gesucht

In der Sparte Ski, werden dringend Nachwuchstrainer gesucht, um der Truppe wieder Stabilität zu geben.

In der Tennisabteilung hatten die Herren der Bezirksklasse 2 ihr gesetztes Ziel – den Klassenhalt – geschafft. Zur Entwicklung der Tennisabteilung stellte der Stellvertretende Vorsitzende des Hauptvereins, Michael Fischer, heraus, dass kaum Jugend nachkommt. Weiter ist die Tennisabteilung auf der Suche nach einen neuen Vorsitzenden, da sich bei den kommenden Neuwahlen der bisherige Amtsinhaber nicht mehr zur Verfügung stellt.

Hingegen die Turnerabteilung kann einen stetigen Mitgliederzuwachs verzeichnen, sodass demnächst die 800er-Marke geknackt werden kann. Ein großes Sportangebot für alle Altersgruppen und neue Angebote, machen die Abteilung attraktiv.

Die Tischtennisabteilung hat sich als Ziel die Meldung von drei Herrenmannschaften im Spielbetrieb gesetzt.

Langjährige Mitglieder geehrt:

Der TSV Ampfing hat während der Versammlung langjährige Mitglieder geehrt. Für 25 Jahre: Klaus Brügel, Rudolf Engl, Reinhard Habath, Anna Huber, Rudolf Huber, Claudia Kohlschmid, Josef Preintner und Rolf Teucher geehrt. Für 40 Jahre: Konrad Eckl, Petra Faust, Karl Kaiser, Gerhard Kohlschmid, Hans- Peter Kohlschmid, Otto Nistler, Ludwid Schandl, Ludwig Schmid, Paula Schmid, Andreas Zeiller und Elke Zeiller. Für 50 Jahre: Christa Breinter, Josef Ess, Hedwig Huber, Hildegard Huber, Rüdiger Kadow, Alfons Rauscher, Theo Strasser und Ottmar Wimmer.

Kommentare