Ampfing geht in die Pole-Position

Ein schneller Wechsel kann bei der Vereins- und Betriebsmeisterschaft im Kartfahren über Sieg und Niederlage entscheiden.
+
Ein schneller Wechsel kann bei der Vereins- und Betriebsmeisterschaft im Kartfahren über Sieg und Niederlage entscheiden.

Ampfing – Zum 18. Mal findet am Mittwoch, 26. August, das Kartfahren für Ampfinger Betriebe und Vereine auf der Zimmermann-Kartbahn statt.

Gefahren wird dabei um den von Alt-Bürgermeister Ottmar Wimmer gestifteten Wanderpokal. Darüber hinaus warten noch weitere Preise auf die Teilnehmer. Diese müssen bei der jeweiligen Firma beschäftigt oder Mitglied des jeweiligen Vereins sein. Eine Mannschaft fährt mit fünf Personen.

Der Zeitplan ist folgendermaßen: 18.30 Uhr Treffpunkt am Kartshop, ab 19 Uhr Teambesprechung und Verlosung der Karts. Von 19.30 Uhr bis 20 Uhr findet das Zeittraining statt. Die Rennen starten um 20 Uhr. Ab circa 22 Uhr findet die Siegerehrung im Restaurant an der Kartbahn statt. Zur Bekleidung sind geschlossene Schuhe, lange Hose, Helm (kann auch gestellt werden) sowie eine Sturmhaube (kann an der Kartbahn für 1,50 Euro erworben werden) nötig. Fahrer unter 18 Jahren benötigen eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern.

Es stehen 30 Karts zur Verfügung, diese werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Die Teilnahme geschieht auf eigene Haftung. Bei Dauerregen entfällt die Veranstaltung.

Die Gemeinde Ampfing, unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Ottmar Wimmer, hofft auf zahlreiche Beteiligung an diesem recht vergnüglichen und sportlichen Event. Anmeldungen nimmt ab sofort Sportreferent Rainer Himmelsbach unter der Telefonnummer 0 86 36/69 63 01 oder per E-Mail an rainer.himmelsbach@gmx.de bis 21. August entgegen. stn

Kommentare