Altschützen haben junge Könige

Die neuen Engelsberger Schützenkönige: Jungschützenkönigin Franziska Popp und Schützenkönig Sebastian Burggraf.

Die Altschützen haben ihr Königschießen bei geringer Beteiligung ausgetragen, jedoch wurde es ein recht lustiger Abend, nachdem die neuen Könige feststanden. Franziska Popp wurde neue Jungschützenkönigin, ihr folgten Adrian Vilser und Andreas Stadler.

Engelsberg – Franziska Popp ist 14 Jahre und geht seit zwei Jahren zu den Schießabenden. Sie war noch nie Jungschützenkönigin und freute sich, dass es gleich geklappt hat.

Schützenkönig wurde Sebastian Burggraf. Der 20-Jährige ist seit acht Jahren regelmäßig bei den Schießabenden. Auch er wurde zum ersten Mal Schützenkönig, war aber schon einmal Jungschützenkönig. Im Hause Burggraf ist das Schießen bei der Altschützengesellschaft hoch im Kurs. Die drei Schwestern von Sebastian Burggraf waren alle schon einmal Jungschützenköniginnen, ebenso Papa Sepp. Auf den weiteren Plätzen folgten im Erwachsenenbereich Franz Hurtig und Katharina Strobl.

Am kommenden Dienstag, 14. Januar, findet um 19 Uhr im Gasthaus Babinger das traditionelle Rehessen d statt. Dabei ist auch die Preisverteilung des Königsschießens.

Der Schützenball, bei dem die Inthronisierung der neuen Schützenkönige durchgeführt wird, findet am Samstag, 18. Januar, um 20 Uhr im Wirtssaal statt. Zum Tanz und zur Unterhaltung spielen die „Last 5“. gg

Kommentare