Abwechslungsreiches Angebot beim Kirchweihmarkt in Ampfing

Dick eingepackt spazierten die Besucher über den Kirchweihmarkt in Ampfing.

Heuer war nach einigen Jahren Pause auch wieder der Flohmarkt (linkes Bild) angegliedert. Aber auch die Fieranten zeigten sich mit einem abwechslungsreichen Marktsortiment und leckeren Kostproben (Foto rechts) gut gerüstet für den Ansturm. Am frühen Nachmittag öffneten die Geschäfte des Ampfinger Gewerbeverbandes ihre Türen und präsentierten die neuesten Farben der Saison für Kleidung und Heim oder Deko-Artikel. Ein Zugpferd des Kirchweihmarktes ist die Neuwagenschau der Ampfinger Autohäuser. Aufpoliert präsentierten sich die großen und kleinen Wagen und luden zum Probesitzen ein. Aber auch das Flair Italiens war auf den Markt zu spüren. Zwei heißblütige Italiener sangen von Amore und Meer vor dem Reisebüro. Auch die Polizei zeigte Präsenz mit Informationen in ihrem Servicemobil und einem Elektroauto, mit dem sie auf Verbrecherjagd geht. Im ehemaligen Plusgebäude konnte man Künstlern über die Schulter schauen, im Heimathaus der Isentaler Ampfing wurden die Besucher zurück in Omas Zeiten versetzt. Stettner

Kommentare