A94-Eröffnung: Jetzt darf doch jeder die neue Autobahn mitfeiern

Die letzten Arbeiten auf der A 94 laufen auf Hochtouren.
+
Die letzten Arbeiten auf der A 94 laufen auf Hochtouren.
  • Josef Bauer
    vonJosef Bauer
    schließen

Die Autobahndirektion hat umgedacht: Jeder kann jetzt die Freigabe der A94 mitfeiern. 

Mühldorf - Auch im Landkreis Mühldorf hat die geplante Feier am 30. September nur für geladene Gäste der A94-Eröffnung von Dorfen nach Heldentein für Ärger gesorgt. Viele wollten mitfeiern und bei diesem Termin dabei sein. Die Autobahndirektion Süd hat diesem Unmut nun Rechnung getragen und dafür gesorgt, dass alle, die kommen wollen, auch kommen können.

+++ D er Festakt zur Eröffnung der A94 findet am Montag, 30. September, ab 15 Uhr statt. Wie wird gefeiert? Was sagen die Besucher? Mobilisieren die Gegner des A94-Neuabaus ein letztes mal? Wir sind ab 14 Uhr für unsere Leser vor Ort und berichten live. Schauen Sie einfach vorbei auf OVB-Online.de. +++

Vor allem die, die Grund und Boden für die A94 abgetreten haben, sollen eingeladen sein. Für eine öffentliche Feier zur A94-Freigabe haben sich CSU-Bundespolitiker und CSU-Bundesverkehrsminister Scheuer eingesetzt.

Lesen Sie auch:

A94: Martin Kirschner kämpfte Jahre gegen den Bau – nun führt die Autobahn durch seine Wiese

Termin für Eröffnung steht: Autobahn A94 zwischen Mühldorf und München bald frei

Die jetzt öffentliche Feier findet am kommenden Montag, 30. September, um 15 Uhr nahe der Rastanlage Fürtholz Nord bei Dorfen statt. Es gibt aber nur eine begrenzte Zahl an Parkplätzen. 

Auf der 33 Kilometer langen Strecke von Pastetten bis Heldenstein finden aktuell die letzten Arbeiten, unter anderem die Markierung der Fahrstreifen, statt.

Mehr zum Thema

Kommentare