Hauptrollen verteilt

Er spielt im Freilichtspiel „1322 – Die Schlacht bei Ampfing“ eine wichtige Figur - diese Ampfinger auch

Matthias Ettinger als König Ludwig.
+
Matthias Ettinger als König Ludwig.
  • Rita Stettner
    vonRita Stettner
    schließen

In Erinnerung an die große Schlacht bei Ampfing im Jahr 1322 führt die Gemeinde Ampfing 700 Jahre später ein großes Freilichtspiel auf. In mehreren Schauspiel-Workshops haben sich Interessierte für die Hauptrollen empfohlen. Jetzt ist die Entscheidung gefallen.

Ampfing – In den vergangenen Tagen war die Spannung in Ampfing nicht mehr auszuhalten, jetzt ist es raus: Die Hauptrollen für das große Historienspiel „1322 – Die Schlacht bei Ampfing“ sind vergeben. Am Samstag lüftete Regisseur Moritz Katzmair per „internationaler Live-Schaltung“ das gut gehütete Geheimnis in der Gemeinde Ampfing.

Lesen Sie auch:

Striktere Ausgangsbeschränkungen: Doch was zählt als triftiger Grund?

„Ihr alle, die bei den Workshops mitgemacht haben, habt euch voll rein reingehängt. Ich hab euch improvisieren lassen ohne Vorwarnung und ihr habt alle mitgemacht und euch auf den ganzen Blödsinn eingelassen“, lobte Regisseur Moritz Katzmeier alle Beteiligten. Alle hätten „saugut“ mitgespielt und ihm damit die Entscheidung „unfassbar schwierig“ gemacht. Gesucht waren die Hauptrollen für das große Freilichtspiel „1322 – Die Schlacht bei Ampfing“: Mit hunderten Mitwirkenden feiert die Gemeinde das 700-jährige Jubiläum dieses Ereignisses.

Immer wieder habe sich Katzmair die Videos angeschaut und überlegt, wer für welche Rolle der Richtige sei. „Nichtsdestotrotz am Ende muss eben eine Entscheidung fallen. Hier ist sie jetzt, die Entscheidung für die Besetzung von 1322 – Die Schlacht bei Ampfing.“

Der Urlaub im Sommer 2022 fällt aus

Bernhard Kneißl wird zum Hauptmann Schweppermann.

Eine Entscheidung, die für Aufmerksamkeit gesorgt hat. Vom New Yorker Broadway Theater in die Wiener Burgtheater und noch nach Rom – weltweit waren Korrespondenten – stets gemimt von Moritz Katzmair – zugeschaltet. Bürgermeister Josef Grundner meldete sich als Interviewpartner aus dem „bescheidenen Rathaus“, bevor angekündigt von dramatischer Musik und Donnergrollen Regisseur Moritz Katzmair die Hauptrollen für das Historienspiel bekannt gab.

Julia Kohlschmid wird Isabella.

Donner und Regen, denn Moritz Katzmair hatte gerade für die jüngsten Schauspieler keine guten Nachrichten. „Ihr müsst mit euren Eltern sprechen. Im Sommer 2022 werdet ihr nämlich nicht in Urlaub fahren können.“ Völlig ahnungslos waren die Darsteller, als sich Moritz Katzmair bei ihnen bei per Videoanruf meldete. Viele Rollen gab es zu vergeben, angefangen bei den „jungen Königen“, den Edeldamen und Edelherren und das Volk. Diese Rollen sind meist mehrfach besetzt. Nicht zu vergessen das Lager der Habsburger, das Lager der Wittelsbacher und die Prominenz.

Lesen Sie auch:

Corona bremst die Ampfinger Ritter: Wie die Vorbereitungen für das Freilichtspiel laufen

Bis zuletzt mussten sich die Zuschauer gedulden, wer in die Rolle von Friedrich den Schönen und König Ludwig schlüpft. Mehrere Sekunden sprachlos war Matthias Ettinger, als er erfahren hat, dass er König Ludwig sein soll. Er hätte gerne eine kleinere Rolle übernommen „Bogenschütze wäre super“, sagte er in dem Video. Doch für Katzmair wollte ihn haben: „Ich fand dich wahnsinnig gut. Du bist mein absoluter Wunschkandidat.“

Sabrina Oberwallner wird Isabella.

Für eine kleinere Rolle hatte auch Sebastian Sax vorgesprochen, aber das wollte Katzmair korrigieren. „Super Casting hingelegt. Wir würden uns freuen, wenn du Friedrich den Schönen spielen würdest.“ Auch er konnte es zunächst nicht fassen. „Ohne Schmarrn? Ja, Respekt.“ Für ihn sei es Ehre.

Theaterspiel von 1988 verpasst

Bernhard Kneißl übernimmt die Rolle des Feldherrn Schweppermann und damit geht für ihn ein Traum in Erfüllung: „Eigentlich wollte ich 1988 schon mit dabei sein, aber leider musste ich da zur Bundeswehr. Ihr habt mir heute einen Gänsehautmoment beschert.“ Hoffentlich geht es bald los – das wird eine geile Zeit“.

Aus Sebastian Sax wird „Friedrich der Schöne“.

Lesen Sie auch:

OVB-Leser zeigen Herz – helfen Sie schwerstbehinderten Kindern aus der Region mit unserer Weihnachtspendenaktion 2020

Sabrina Oberwallner und Julia Kohlschmid übernehmen die Rolle der Isabella. Beide konnten es nicht fassen: „Ja wenn ihr mir das zutraut“, lautete der Tenor der beiden Frauen.

In mehreren Schauspiel-Workshops hatten sich die Leute für eine der Rollen empfohlen. „Für diejenigen, die keine Rolle bekommen haben, gibt es nach wie vor Möglichkeiten auf der Bühne zu stehen.“ Ob Bayerisches Volk, Schaukämpfer, Reiter oder Knappen: „Wir brauchen noch sehr viele Leute und wir brauchen viele Leute in all den anderen Abteilungen. Das ganze Projekt wird riesig.“ Eben die Neuauflage von „Habsburg gegen Wittelsbach“.

Die Premiere zu dem historischen Freilichtspiel in Ampfing ist für den 12. August 2022 geplant. Infos für Interessierte gibt es im Internet unter www.schlachtbeiampfing.de

Die Rollenverteilung im Einzelnen

Die Jungen Könige- Friedrich oder Ludwig als Kind:

Sebastian Gantenhammer, Valentin Loidl, Kilian Böhm, Veit Reichenberger, Sebastian Grundner sowie Felix und Oskar Katzmair.

Edeldamen und Herren:

Floreta: Franziska Zimmermann, Sabrina Strigl, Almanda: Ann-Kathrin Wagner, Alina Denk, Blanca: Rosa Bernhart, Sabine Reichenberger, Ella: Johanna Ettenhuber, Christina Müller, Waffenmeister: Erwin Hinterecker.

Das Volk:

Engolf von Wasserburg: Guido Frank, Bäuerin Agnes: Irene Gruber, Melanie Schreiber, Cristan: Isabella Strien, Carla Hargasser, Johanna Hansmeier, Sarah Ruhland, Mia Pauli, Novizin: Sofie Grundner, Laura Strohmeier,

Lager der Habsburger:

Herzog Heinrich: Dominic Persoldt, Ritter Wisbeck: Maximilian Tresp, Marschall Pillichsdorf: Fritz Zimmermann, Manfred Fromberger, Ritter Alzei: Günther Göbl, Ritter Wallsee: Michael Reichl, Ritter Überacker: Sascha Hartlmaier

Lager der Wittelsbacher:

Bayerischer Herold: Florian Kraus, Michael Hell, Ritter Oettingen: Thomas Enzinger, Böhmenkönig Johann: Sebastian Maier, Ritter Leuchtenberg: Andreas Hansmeier, Ritter Rindsmaul: Helmut Pritz, Ritter Griessenbeck: Wolfgang Gößl, Ritter Waldeck: Florian Hingerl, Ritter Schärdingen: Georg Buchner, Markus Buchner, Ritter Montfort: Josef Stellner, Ritter Pfaffing: Oliver Brus, Hermann Polzer, Knappe Gumpenberg: Stefan Gillhuber

Die Prominenz:

Feldhauptmann Schweppermann: Bernhard Kneißl, Isabella: Sabrina Oberwallner, Julia Kohlschmid, Friedrich der Schöne: Sebastian Sax, König Ludwig: Matthias Ettinger

Kommentare