Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zynische Argumentation

Zum Bericht „Seehofer muss sich erklären“ im Politikteil:. Die westliche Welt, vor allem die großartige „Wertegemeinschaft EU“ und da an vorderster Front Deutschland, machen exzellent gute Waffengeschäfte mit Saudi-Arabien, einer absoluten monarchistischen Diktatur, die sich um Menschenrechte nicht die Bohne schert.

Die Begründung für diese Geschäfte, Arbeitsplätze in Deutschland zu sichern und Stabilität in Arabien zu erhalten, ist geradezu zynisch. Wiegt hier das Geld schwerer als ein Menschenleben? Die EU-Außenbeauftragte Frederica Mogherini hat mit scharfen Worten den saudischen König und seine Clique in Angst und Schrecken versetzt, als sie mit Blick auf die Hinrichtungen sagte: Die Union sei gegen die Todesstrafe und besonders gegen Massenhinrichtungen! Es gäbe ernste Bedenken, unter anderem wegen des Rechts auf freie Meinungsäußerung. Man konnte es bis Deutschland spüren, wie sich der Beduinenherrscher vor Todesangst in den Wüstensand buddelte. Oder war es die Angst der westlichen Welt vor dem Abdrehen des Ölhahns? Besonders deutlich zeigt der Bürgerkrieg in Syrien die Unmoral der betroffenen Regierungen: Zehntausende Tote und Millionen Flüchtlinge gelten nichts! Macht, Einfluss und Geld ist alles! Und, Religion schafft keinen Frieden.

Holger Mairoll Kolbermoor

Kommentare