Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zur Verteidigung der Kirche

Zum Bericht „Kirchenaustritte in Bayern schnellen weiter in die Höhe“ (Bayernteil):

Den tätigen Seelsorgern, vor allem im priesterlichen Dienst wie auch den Chorleitern und Mesnern sei herzlich gedankt für die treue Arbeit. Gerade jetzt in der Pandemie-Zeit. Gottesdienste und Begräbnisse sind gut vorbereitet, die Kirchen geputzt und geschmückt. In christlich strukturierter Gesellschaft muss Wahrheit sich neben vielen „Wahrheiten“ halten. Ich denke da an die „Radi-Predigt“ unseres ehemaligen Stadtpfarrers Josef Moosleitner, glühender Verfechter des 2. Vaticanums in den 70er-Jahren bei einem Trachtenfest in Kolbermoor. Eine alte Radi-Verkäuferin in Regensburg habe auf die Aufforderung, ihren Stand doch besser zum Dom hin zu platzieren, gemeint: „Die Leute kommen schon noch drauf, dass meine Radi die Besseren sind.“

Josef Moosleitner verdankt Kolbermoor auch den Bau des Caritas-Altenheimes namens „St. Franziskus“. Lichtblicke: Mutter Teresa, die Selige, hatte in Indien Todkranken ein Sterben in Würde ermöglicht. Sie wurde ausgezeichnet mit dem Friedensnobelpreis. Papst Paul VI., „niedergeschrieben“ als der „Pillen-Pauli“, wurde glänzend bestätigt durch die „me too“-Bewegung der Frauen. Sexualverbrecher im kirchlichen Dienst: Berliner Jesuiten haben die Missstände im kirchlichen Bereich öffentlich gemacht. Die Kirchen versuchen als Dienstherren der Täter, die seelischen Schäden der Opfer durch materielle Leistungen zu mindern. Welche andere Institution der freien Gesellschaft versucht Ähnliches?

Ludwig Reitmeier

Kolbermoor

Kommentare