Was wirklich zählt

Zum Bericht "Weko darf nicht mitmachen" im Regionalteil:

Kürzlich begegnete mir folgender Gedanke: "Gib dem Sonntag eine Seele und deiner Seele einen Sonntag." Davon kommen wir immer weiter ab, wenn man erlebt, wie immer öfter im Jahr die Sonntage durch unsägliche manipulierte Geschäftsideen "aufgeweicht" werden! Als ob nichts anderes mehr wichtig wäre, als zu konsumieren und zu kaufen, um dann vieles davon wieder sehr schnell und achtlos zu entsorgen!

Leben wir nur noch in einer schier erdrückenden "Haben-Kultur" mit immer noch scheinbarem Wachstumswahn? Sind wir davon glücklicher und zufriedener geworden? Das Gegenteil scheint der Fall zu sein: Immer mehr Zerfall in den Familien mit allen leidvollen Folgen, Sprachlosigkeit und Leere im Miteinander, zunehmende Ängste und Depressionen aus Einsamkeit - oder, im anderen Extrem, "Burn-out" durch alles, was zu viel ist!

Erkennen wir, wie wir verantwortungslos und zerstörerisch mit uns selber und mit unserer Mutter Erde umgehen? In der besten Zeit, die es jemals für uns Menschen gegeben hat, verlieren wir jegliches Maß für die wirklichen Werte! Sonntag bedeutet "Sonnentag", das heißt, Lebenstag für das "Mensch-Sein" - für das was wirklich zählt! Darüber nachzudenken wäre sinnvoll und wichtiger denn je!

Marianne Roider

Rosenheim

Kommentare