AfD wird sich nicht in Luft auflösen

Zum Bericht „Ramelow stimmte für AfD-Landtagsvize“ und zum Kommentar „Und plötzlich wird gekungelt“ (Politikteil):

Beim Lesen der Meldung dachte ich mir, endlich kommt Vernunft in die Politik in Thüringen. Schluss mit der üblichen Ausgrenzung der AfD wie andernorts. Zum einen wirbt doch die AfD mit dem Argument der Benachteiligung und bekommt immer mehr Wähler, die sich ausgegrenzt fühlen, und zweitens finde ich es richtig, dass diese Wähler sich mit ihren Anliegen innerhalb des demokratischen Staates vertreten fühlen. Vielleicht glauben Herr Deutschländer und ähnlich Gesinnte, die AfD und ihre Wähler würden sich in Luft auflösen, wenn ihnen die politische Teilhabe verweigert wird, die den „anständigen“ Parteien nicht verweigert wird. Hauptsache man selbst steht auf der „richtigen“ Seite?

Gisela Munker

Rimsting

Kommentare