Was leistet Israel für den Libanon?

Zum Bericht über den Beirut-Besuch von Außenminister Maas (Politik):

Bei der großen Zahl von kostspieligen Hilfsaktionen weltweit, werden sich die reichen Demokratien nicht überschlagen, Milliarden-Hilfen nach Beirut zu pumpen, zumal dafür die UNO-Organisationen zuständig sind. Und wer garantiert, dass die Unsummen dort nicht in die Taschen der korrupten Clique fließen?

Übrigens: Warum stellt in unseren Medien niemand diefrage, wie viele Flüchtlinge aus Libanon und Syrien der direkte reiche Nachbar Israel aufnimmt beziehungsweise wie viele Millionen Euro an Soforthilfe der Staat Israel den Opfern zahlt? Das sollte man von einer „Demokratie Israel“ doch erwarten können. Zumal Israel – wie man hört – seit Monaten in Syrien iranische Stellungen bombardiert – vermutlich zur reinen „Selbstverteidigung“.

Matthias Fuchs

Waldkraiburg

Kommentare