Warum geht es nicht mehrgleisig?

Zum Artikel „Merkel verspricht eine Million Ladestationen“ (Wirtschaftsteil):

Hat man unserem Volk die Gehirne ausgepustet oder wie lange wollen sich die deutschen Dieselfahrer die staatliche Bevormundungsdiktatur „pro Elektro, kontra umweltfreundlichem Diesel“ noch gefallen lassen? Die Kanzlerin meinte auf dem Autogipfel: „In Sachen E-Mobilität müssen wir vorankommen“. Sind unsere Politiker von der Autolobby womöglich geschmiert, oder warum gibt SPD-Ministerin Svenja Schulze einem umweltfreundlichen Diesel aus Frittenfett, C.A.R.E.-Diesel genannt, keine Zulassung? In ganz Europa ist er zugelassen, nur nicht bei uns, womöglich, um für die verbrecherischen Autokonzerne die E-Mobilität voranzubringen? Warum geht es nicht mehrgleisig? Es wird Zeit, dass unser Volk endlich auf die Straße geht und sich dieser sozialistischen enteignenden Bevormundung widersetzt! Ich will sauberen Dieselkraftstoff, aber kein E-Auto fahren.

Frau Merkel verhält sich stur wie ein kleines, zorniges Kind, da interessiert es nicht, was es sonst noch für Innovationen gibt.

Rainer Hellwig

Raubling

Kommentare