Vorteile des Home- Office besser nutzen

Zur Berichterstattung über die Auswirkungen der Corona-Krise (Politik- und Wirtschaftsteil):

„Home-Office“ ist ein An glizismus, der eigentlich Innenministerium bedeutet, das nur am Rande. Wenn diese Arbeitsform für Tätigkeiten, bei denen es ohne Qualitätsverlust möglich ist, besser genutzt würde, hätte es – außer als Notfallmaßnahme bei Epidemien – grundsätzliche Vorteile: Statt täglich inmitten einer Blechlawine von Gleichbetroffenen morgens im Schritttempo ins Büro zu „fahren“ und abends wieder nach Hause, würde es die Verkehrssituation in Städten signifikant entlasten. Um wie viel entspannter würden Beschäftigte, die täglich in Großraumbüros ihre Anrufe tätigen, ihre Arbeit von zu Hause erledigen. Hier sollte der Staat das Schaffen von „Telearbeitsplätzen“ fördern und es den Berufstätigen ermöglichen, ihre Arbeit mit Laptop und Lederhose oder Dirndl wesentlich entspannter zu tun. Ein ähnliches Thema wäre, anstelle von Dienstreisen Videokonferenzen zu fördern. Die technischen Voraussetzungen sind schon seit vielen Jahren vorhanden.

Robert Schulz

Stephanskirchen

Kommentare