Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Trotz oder wegen Söder?

Zum Ergebnis der Bundestagswahl und den Auswirkungen (Berichte im Politikteil):

Markus Söder ist trotz des desaströsen Wahlergebnisses der Union auch Sieger dieser Wahl. Von Anfang an ging es ihm darum zu beweisen, dass er der bessere Kanzlerkandidat gewesen wäre. Olaf Scholz konnte sich seinem Naturell entsprechend „staatsmännisch“ ruhig verhalten. Die Demontage des Konkurrenten besorgte ja dessen Parteifreund. Söder sieht sich durch das Wahlergebnis der Union voll bestätigt. Zu seiner Information: Gar manche haben die Union nicht wegen Söder, sondern trotz Söder gewählt. Mein Tipp für die nächste Legislaturperiode: Ilse Aigner oder Joachim Hermann, zwei bürgernahe, populäre Typen werden Ministerpräsidenten.

Alois Kröninger

Westerham

Kommentare