Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Spaziergänger“ gefährden andere

Zur Berichterstattung über die Rosenheimer „Spaziergänge“ (Lokalteil):

Ist es nicht so, dass große Menschenansammlungen gemieden werden sollen, wegen Ansteckungsgefahr? Diese Leute demonstrieren anscheinend gegen etwas, das sie selber verursachen. Dass sich diese „Spaziergänger“ in ihrem privaten Umfeld genauso benehmen und andere gefährden, ist anzunehmen. Dass der Mensch ein intelligentes Lebewesen ist, das ist schon lange vorbei.

Nikolaus Maier

Halfing

Kommentare