Späte Distanzierungen von Schmähplakaten

Zu „Anonyme Schmähungen beschäftigen Ramerberg weiter“ (Leserbriefe von Berndt Schönwald und Hans Scherfler senior):

Herr Scherfler versteht nicht, warum die Polizei in dieser Angelegenheit auch beim SV Ramerberg ermittelt. Merkwürdig! Wo es doch auf der Hand liegt, aus welchem Umfeld diese Schmähungen und Verleumdungen nur kommen können. Da bedarf es bei den ermittelnden Behörden gar keines Hinweises durch den Bürgermeister. Ein Verein, der sich nicht scheut, die Bürger, die mehrheitlich den Fußballplatz aus guten Gründen nicht in Zellerreit haben wollen, und den Gemeinderat mit dem Rücktritt von Betreuern zu erpressen, wenn seine Maximalforderungen nicht bis Ende März erfüllt werden sollten. Noch dazu, wenn sich der Vorstand erst jetzt von den Schmähplakaten distanziert, obwohl die schon seit Monaten bekannt sind.

Bernhard Oberdieck

Ramerberg

Kommentare