Söders Show-Politik

Ministerpräsident Markus Söderwill die bayerische Verwaltung umkrempeln. dpa
+
Ministerpräsident Markus Söderwill die bayerische Verwaltung umkrempeln. dpa

Zum Bericht „Einschneidende Reform: Söder will Bayern neu einteilen“ (Politikteil):

Die Politik argumentiert, es gehe um die Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse in ganz Bayern und keine Region dürfe vernachlässigt werden. So ist es auch in der Bayerischen Verfassung in Artikel 3 vorgesehen. Es darf jedoch auch die Frage erlaubt sein, welche Politik in Bayern, jahrzehntelang mit absoluter Mehrheit ausgestattet, hat diese nun erkannte Schieflage ignoriert und zugelassen? Wer hat die Verwaltungen in München angesiedelt und tausendende Menschen mit sicheren Beamtenjobs nach München gelockt? Es wird immer nur von Ämtern und Stellen gesprochen. Dahinter stehen in erster Linie Menschen, egal ob alleine, mit Partner oder Familie, die dort arbeiten und deren Lebensplanung damit komplett über den Haufen geworfen wird. Das Personal muss die Suppe auslöffeln. In München sind oft beide Partner berufstätig. Was also passiert, wenn es für den Partner oder die Partnerin keine beruflichen Alternativen am neuen Standort gibt? Das Thema Teilzeit fällt ebenfalls darunter! Kinder müssen ihr gewohntes Umfeld sowie Kindergärten und Schulen wechseln. Somit werden die meisten Beschäftigten zum Pendeln gezwungen, um die Auswirkungen für die Familie möglichst gering zu halten. Ein von den Beschäftigen selbst zu organisierender, freiwilliger Wechsel, klingt vor diesem Hintergrund wie blanker Hohn. Sieht so die in Sonntagsreden immer wieder geforderte Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus? 3000 Stellen sollen aus München aufs Land verlagert werden um den Ballungsraum München zu entlasten. Bei 1,3 Millionen Einwohnern in München befinden wir uns somit im Promillebereich, wie wohl auch die politisch handelnden Akteure. Vielmehr soll den freien Kräften am Markt Platz geschaffen werden um möglichst viel Profit herauszuholen.

Stephan Zurzlmeier

München

Kommentare