Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sinnloses Ballern oder Brauchtum?

Zu den Berichten über die Brauchtums-Feierlichkeiten zu Fronleichnam (Lokalteil):

Vorweg: Ich bin gebürtiger Rosenheimer und lebe jetzt schon seit 30 Jahren in der Gemeinde Amerang. Ich habe persönlich eine Abneigung gegen Böllern, Schießen und so weiter. Muss eigentlich bei fast jeder (auch kirchlichen) Veranstaltung geschossen beziehungsweise geböllert werden? Ist es in der heutigen Zeit nicht völlig veraltet, unnötig oder gar pietätlos? Reicht es nicht, wie viel jeden Tag geschossen wird auf dieser unserer Erde? Ich bin absolut kein Brauchtumsgegner, aber Braucht’s des?

Rudi Mayer

Evenhausen

Kommentare