Reisende soll man nicht aufhalten

Zum Bericht „Trump will 9500 US-Soldaten aus Deutschland abziehen“ (Politikteil):

ZEs ist gar nicht lange her, da ließ Amerikas Twitter-König wissen, dass er die NATO für obsolet halte, nur weil einige Mitglieder nicht willens seien, ihr Militärbudget gemäß Trumps Forderung zu steigern. Als nächstes mahnte der US-Präsident stringent, Europa dürfe sich nicht vom russischen Erdgas (Nord-Stream-II-Pipeline) abhängig machen, sondern solle gegebenenfalls unter Androhung von Sanktionen teures US-Fracking-Gas importieren. Und nicht zuletzt signalisiert er nun dem ungehorsamen NATO- Partner Deutschland einen begrenzten US-Truppenabzug aus Deutschland nach Polen und teilweise auch ins Baltikum, an die russische Grenze, anzuordnen. Putin wird sich „freuen“. NATO-Partner Deutschland wurde nicht informiert, sondern vernahm es lediglich aus den Medien. Armes Deutschland! Was sollen wir nur ohne amerikanisches Fracking-Gas, ohne GIs und Ramstein anfangen? Und was wird dann mit den US-Atombomben und den deutschen Arbeitsplätzen auf den US-Basen in Deutschland ?

Jürgen Engelhardt

Stephanskirchen

Kommentare