Die Politik der SPD

Zum Artikel „Beim Thema Rente droht ein heißer Herbst“ (Politikteil):

Wer 35 Jahre lang hart gearbeitet hat, soll eine Grundrente ohne Prüfung erhalten. So jedenfalls will es offenbar Bundesarbeitsminister Hubertus Heil von der SPD. Meine Frage: Soll das auch für Bestandsrentner gelten?

Die Medien berichten, im Arbeitsministerium wird gleichzeitig an einer Änderung der bisherigen Rentenformel gearbeitet. Man braucht kein Hellseher zu sein, um zu ahnen, dass hier wieder den Rentnern, die 35 Jahre lang und mehr hart gearbeitet haben, in die Tasche gegriffen werden soll.

Im Klima-Kabinett wird eine Erhöhung der Pendlerpauschale vorgeschlagen und beschlossen. Von Pendlerpauschale für Rentner auf dem Land, habe ich bisher allerdings noch kein Wort gehört oder gelesen. Hier hat die Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) den Hut auf und steht im Wort.

Berater und Strategen der Partei fragen sich, warum die SPD von Wahl zu Wahl schlechtere Ergebnisse einfährt. Antwort: „Einfach mal den Wähler fragen“.

Franz Smeets

Bruckmühl

Kommentare