Polarisierung der Leserschaft

Zum Kommentar von Norbert Kotter „Gedanken zum Jahreswechsel: Macher statt Scharfmacher“:

Sehr geehrter Herr Kotter, Ihre an sich wichtigen und richtigen Gedanken zum Jahreswechsel sind – bei genauerer Betrachtung – unter anderem auch ein Appell an Ihre eigene Zunft! Ich beobachte seit Längerem im Bereich des OVB eine – möglicherweise wegen mangelnden Wissens unbewusste – aktive Polarisierung der Leserschaft beim Thema Klimakrise. Ihre Überschrift muss mit dem Begriff „Scharfmacher“ nach meiner Meinung vor allem sowohl Journalisten als auch Politiker treffen. Ich will nur als ein deutliches Beispiel die erste Leserbriefseite der OVB-Heimatzeitungen vom 5./6. Oktober 2019 heranziehen: Die gedruckte Auswahl der Briefe wird ergänzt durch ein überdimensionales Porträt von Greta Thunberg mit der Unterschrift: „Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg spaltet die Gesellschaft wie fast keine andere Person.“ Dies ist eine ungeheuerliche Verdrehung der Tatsachen: Die Polarisierung wird von der Presse betrieben! Weil die Wissenschaftler – von Natur aus leise – nicht gehört werden, muss eben jemand anderer die Öffentlichkeit aufwecken.

Dr. Bernhard Liesenkötter

Rosenheim

Kommentare