Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Plastikfolienbesser vermeiden

Zur Berichterstattung über Plastikmüll (Politikteil):

Alle Ozeane weltweit und viele Äcker sind bereits mit Plastikmüll verseucht. Unzählige Fische und Tiere sind an den Mikroplastikteilchen bereits gestorben. Und in Bayern wird eine Firma ausgezeichnet, die unentwegt weitere Maschinen zur Plastikfolienherstellung produziert und in alle Welt liefert! Das ist doch unverantwortlich und für mich unbegreiflich! Weitaus besser wäre doch, eine Plastikfolienvernichtung zu fördern, zumindest aber einen Herstellungsstopp zu erwirken! Wiederverwendungspläne für Plastikfolien sind fraglich und kommen doch inzwischen viel zu spät. Wie will man beispielsweise die Meere säubern?

Paul Rohkst

Kolbermoor

Kommentare