Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Meinung

Parkgebühr für alle

Zum Artikel „Die Erde brennt!“ (Politikteil):. Nehmen wir an, die schlimmen Nachrichten sind zutreffend und wir würden nicht in Panik verfallen.

Dann wäre es naheliegend, nichts – wirklich nichts – zur Verschärfung des Problemes beizutragen. Konkret heißt das: den Kfz-Verkehr nicht noch zu steigern. Deshalb sollte zur Förderung von ÖPNV, Fuß- oder Fahrradnutzung jede Stellplatzbaupflicht gestrichen werden und es sollte auch keine Ablösepflicht geben. Es sollte den Anwohnern oder Geschäftsleuten überlassen werden, ob sie Kfz-Mobilität wünschen. Warum sollten neue Wohnungen mit bis zu 300 Euro pro Monat mit Tiefgaragenkosten belastet werden? Zuparken, warum nicht, geht nur soweit wie die Umgebung straßenverkehrsrechtlich entsprechend ausgeschildert ist. Gegebenenfalls eben überall Parkgebühr für alle.

Wolfgang Schönfelder

Mühldorf

Kommentare