Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nichts zu Waldkraiburg

Zum Bericht „50 Jahre Gebietsreform: Als Bayern sein Gesicht veränderte“ (Bayernteil):

Was mich freut: ein wunderschöner Landkreis. Was mich ärgert: nicht ein Wort, nicht ein einziger Buchstabe über Waldkraiburg. Dabei waren Waldkraiburger Bürger die Entscheider für Mühldorf. Dabei hat Landrat Rambold Bürgermeister Kriegisch, der aus Wasserburg kam, immerhin ein Krankenhaus in Waldkraiburg versprochen, wenn er seine Bürger bei den Wahlen für Mühldorf gewinnt. Die Entscheidung für Mühldorf ist gekommen. Nur das Krankenhaus ist ausgeblieben. Die Entscheidung war richtig, schon allein eine nette Erwähnung in Ihrem Artikel über die Waldkraiburger wäre halt auch nett gewesen.

Gustl Schenk

Waldkraiburg

Kommentare