Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neue Gleise nur für den Güterverkehr

Zur Berichterstattung über den Brennerzulauf (Regionalteil):

Die Devise lautet doch: Lkws auf die Schiene! Wenn also für den Brennerzulauf wirklich zwei neue Gleise nötig sind (was noch zu beweisen wäre!), dann ergibt für mich nur folgender Plan einen Sinn: Die neuen Gleise werden ausschließlich für den Güterverkehr gebaut – nicht für einen ICE! Das hat folgende Vorteile: 1. Diese Trasse müsste nur für Tempo 120 gebaut werden und nicht für 250! 2. Die lauten Güterzüge könnten die Städte und Gemeinden umfahren, könnten eng getaktet sein und würden keine schnelleren Personenzüge behindern. 3. Rosenheim würde vom Personenverkehr nicht abgekoppelt. 4. Die monströsen Verknüpfungsstellen können entfallen. 5. Die Kosten wären wesentlich geringer als bei den bisherigen Varianten.

Harald Höller

Raubling

Kommentare