Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Modellstadt: Lob für die Bewerbung

Zur Berichterstattung über die Bewerbung Rosenheims als Modellstadt in der Pandemie (Regionalteil):

Nach einem Jahr Corona-Politik ist es für mich schwer nachzuvollziehen, dass es Mitbürger gibt, die die immer wieder neuen, verwirrenden und zum Teil unlogischen Auflagen bereitwillig akzeptieren. Es fällt mir schwer, der Eingleisigkeit unserer Regierenden zu vertrauen, die am Ende des Tages immer wieder neue Verbote verkünden. Andere Länder machen uns vor, dass entschlossenes Handeln sich nicht nur auf Verbieten und Lockdowns begrenzt.

Die gesamte Bevölkerung schaut mittlerweile nur noch auf die Inzidenzzahl, während andere Faktoren und sich verändernde Parameter unter den Tisch fallen. Die Inzidenzzahl als alleinige Rechtfertigung für alle Maßnahmen!

Umso erfreulicher ist es, dass es Entscheidungsträger gibt, die einfach mal was anpacken, etwas versuchen und nach Möglichkeiten ringen. Solche wie zum Beispiel der Tübinger OB Boris Palmer, der die Initiative ergreift und versucht, seiner Stadt zu helfen, um vielleicht doch einen Weg zu finden, wie Leben wieder möglich werden kann und die Unternehmen nicht alle kaputt gehen – und trotzdem die Bevölkerung geschützt wird. Solche Menschen braucht unser Land in dieser Zeit. Menschen, die mutig die Ärmel hochkrempeln und einfach mal machen, nicht nur verbieten und gleichzeitig Augenmaß bewahren.

Dass sich nun auch Rosenheim darum bemüht, solch eine Modellstadt zu werden, freut mich sehr. Ich hoffe, unsere schöne Stadt bekommt eine Chance. Ganz herzlichen Dank an unseren OB März, an alle Verantwortlichen und Verbände der Stadt, die nicht mehr länger nur reden möchten und abnicken, was Berlin und München vorgeben. Auch kleine Solounternehmer/innen, wie ich es bin, sehen ihre Zukunft in den mutigen Schritten solcher Menschen. Nochmals: Danke und gutes Gelingen für dieses Vorhaben!

Birgit Gottwald

Krottenmühl

Kommentare