Milliarden verschenkt, aber kein Geld für Rentner

Zur Berichterstattung über den EU-Sondergipfel zum Corona-Hilfspaket (Politikteil):

Es treibt den deutschen Rentnern die Zornesröte ins Gesicht, wenn sie die jetzt verschickten Rentenbescheide zur Kenntnis nehmen müssen. Monatliche Rentenerhöhung von rund 40 Euro steht bei vielen in ihrem Bescheid. Mehr ist nicht möglich, so sagen wortreich unsere verantwortlichen Politiker der Bundesregierung. Auf der anderen Seite wird in Brüssel von den EU-Regierungschefs um Geschenke in dreistelliger Milliarden- höhe verhandelt. Die Betonung liegt hier auf geschenkte Euros. Diese sollen, ohne Kontrollen und jegliche Gegenleistung, großzügig an die Südländer inklusive Frankreich verteilt werden. Wissenschaftler sprechen von gespaltener Gesellschaft, wenn sie die soziale Situation in Deutschland analysieren. Marode Schulen, übervolle Schulklassen, Wohngettos, bildungsferne Milieus sind die unerwünschten Folgen. Aber unsere Steuer-Milliarden werden verschenkt!

Franz Smeets

Bruckmühl

Kommentare