Meinungenoffen vertreten

Zu „Respektvoller Umgang mit Tieren“ und „Das Wohl der Tiere“ (Leserbriefe):

Mein Leserbrief zum Bericht über die Rinder des Landwirtes Ackermann, die mit ihren Hörnern leben dürfen, hat eine heftige Reaktion unter den Zeitungslesern ausgelöst. Grundsätzlich finde ich es gut, dass es Leserbriefschreiber gibt, die ihre kontroversen Meinungen auf diese Weise zum Ausdruck bringen. Nicht akzeptabel allerdings sind anonyme Anrufe und auch Briefe an mich persönlich ohne Adresse. Wenn jemand etwas zu diesem Thema zu sagen hat, dann sollte dies in einer angemessenen Form und mit Gesicht erfolgen.

Dagmar Breuer

Heldenstein

Kommentare