Maskenpflicht: Sorgen um die Gesundheit der Kinder

Zur Maskenpflicht an Bayerns Schulen (Politik/Bayern):

Ich habe bisher die Vorschriften und Einschränkungen wegen Corona weitgehend mitgetragen, aber jetzt wird der Bogen überspannt. Eine Maskenpflicht im Unterricht darf es nicht geben, weil hier die physische und psychische Belastung der Kinder viel größer ist, als die Gefahr, die von Corona ausgeht. Markus Söder geht es hier nur noch um Demonstration seiner Macht auf Kosten der Gesundheit unserer Kinder. Selbst wenn es eine glaubhafte Studie über die Sinnhaftigkeit der Maskenpflicht geben würde, müsste man auch die „Nebenwirkungen“ betrachten. Die Reiserückkehrer als Argument anzuführen, ist völliger Unsinn, denn hier wäre eine Woche Quarantäne der sicherste Schutz für alle Beteiligten. Völlig enttäuschend ist der Landesschülersprecher, der innerhalb eines Tages seinen Standpunkt zur Maskenpflicht im Unterricht um 180 Grad dreht. So kann natürlich Markus „Allmächtig“ ungeniert regieren, wenn jeder vor ihm umfällt. Ich weiß nicht, ob ich meine Kinder am 8. September in die Schule schicke, aber ich weiß, dass ich diese Partei nicht mehr finan ziell unterstützen werde.

Gottfried Aicher

Halfing

Kommentare