Mangelhafter Ausdruck

Zum Bericht „G9: Abitur ohne Mathe möglich“ (Titelseite):

In dem Beitrag schreiben Sie: „Nur der Lehrerverband BLLV kritisierte eine Spezialisierung am Gymnasium im Übermaß.“ Handelt es sich bei dieser Aussage um Fakenews, gezielte Desinformation oder um eine Falschmeldung? Oder „nur“ um den Ausdruck mangelhafter Deutschkenntnisse oder „nur“ um einen unentschuldbar schlampigen Umgang mit der deutschen Sprache? Hat der Lehrerverband im Übermaß kritisiert? Wurde das Übermaß an Spezialisierung kritisiert? Ihrer Darstellung nach kritisiert der Lehrerverband im Übermaß. Diese Aussage bedarf einer Überprüfung und Klarstellung. Zählt die Beherrschung der deutschen Sprache heute nicht mehr zu den Kernkompetenzen im Journalismus? Der deutsche Philosoph Georg Friedrich Hegel (1770 bis 1831) sagte: „Alles in der Muttersprache ausdrücken zu können, bekundet höchste Geistes- und Seelenbildung.“ Hegels Auffassung gilt auch heute noch. Der Informatiker Peter Becker (geboren 1949) formulierte es so: „Niemand ist gebildet, solange er sich nicht in seiner Muttersprache verständlich ausdrücken kann.“

Barbara Runkel

Ampfing

Kommentare