Keine Fortschritte: Enttäuschung über den Stadtbus

Zur Berichterstattung über den Stadtbus in Mühldorf (Lokales):

Ich bin sehr enttäuscht, dass in puncto ÖPNV nun alles beim Alten bleiben soll. Das ausgeschriebene Stadtbussystem hätte trotz einiger Mängel doch ein verbessertes Angebot gebracht und vielleicht einige Menschen motiviert, vom Auto auf den Bus umzusteigen. Die jetzigen Fahrpläne sind absolut unzureichend. So fährt von Mößling/Mühldorf Nord von 6.15 bis 9 Uhr morgens überhaupt kein Bus. Pendler oder Berufstätige, die in der Innenstadt arbeiten, haben das Nachsehen. Die Stadt sollte wenigstens den bisherigen Fahrplan so verbessern, dass solche Lücken gefüllt werden und die Busse etwas länger fahren, damit Pendler auf dem Rückweg noch den Bus nehmen können.

Auf jeden Fall muss die Stadt einen neuen Anlauf unternehmen, um endlich einen modernen, zukunftsfähigen Öffentlichen Nahverkehr auf den Weg zu bringen und Rad- und Fußverkehr zu stärken. Schon jetzt leiden wir enorm unter Staus und Abgasen. Mit den neuen, ungebremst geplanten Wohngebieten wird sich das Problem noch vervielfachen. Wir brauchen die Verkehrswende für Mühldorf!

Adelheid Kückelhaus

Mühldorf

Kommentare