Keine Autopsien bei den Corona-Toten

Zum Bericht „Corona fordert viele Todesopfer“ (Regionalteil):

Einmal mehr und wie so oft von Ihnen und zahlreichen Kollegen Ihrer Zunft praktiziert, suggerieren Sie unter der Überschrift „Corona fordert viele Todesopfer“, dass PCR-Test-positive Mitmenschen an oder aufgrund von Corona gestorben sind. Oder vielleicht doch großteils nur „mit Corona“? Haben Sie Kenntnis von Autopsien der 9253 in Deutschland Verstorbenen? Dann legen Sie dies doch bitte offen.

Die Wortwahl ist nicht nur unzutreffend, sondern fachlich einfach falsch! Denn direkt über der Grafik schreiben Sie: „Anzahl der Todesfälle aufgrund von Covid-19“. Woher haben Sie diese Kenntnis? Auch im Text heißt es: „Insgesamt 122 Menschen starben allein in den Romed-Kliniken an Covid-19“. Woher wissen Sie dies? Wurden in Rosenheim analog zu Hamburg entsprechend Autopsie durchgeführt? Das wäre mir neu.

Bedauerlich und beschämend, wie Sie und die überwiegende Mehrheit Ihrer Kollegen aller Medienzweige sich an dieser Art der irreführenden Darstellung beteiligen.

Thomas Drabek

Prutting

Kommentare