Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


OVB-Leserforum

Kein Wiedereinstieg zurück in die Atomenergie

Leserbrief von Regina Bacher, Bad Feilnbach.

Zum Kommentar „Die Lüge vom Superausstieg“ (Politikteil):

Wenn Herr Deutschländer in seinem Kommentar wieder von der Kernenergie träumt, dann ist er entweder ein Mensch, der aus der Vergangenheit nichts lernt, oder er hat Gedächtnislücken. Atomenergie ist weder sauber noch sicher.

Sauber nicht, weil Müll, den man nicht abbauen kann, besonders schmutzig ist. Als sicher kann man sie erst recht nicht bezeichnen; denn keine Technologie ist sicher. Das zeigen genügend furchtbare Beispiele aus der jüngsten Vergangenheit.

Energie wird teurer. Aber wenn ich abends manchmal spazieren gehe und mir häufig hell erleuchtete Häuser auffallen, frage ich mich, ob da in jedem Zimmer jemand das Licht benötigt. Oder wenn ich sehe, dass man wegen eines Päckchens Zündhölzer zehn Kilometer fährt, obwohl im Ort ein Lebensmittelgeschäft vorhanden ist, dann ist Energie wahrscheinlich einfach noch nicht teuer genug.

Unser Land sollte am Ausstieg aus der Atomenergie festhalten und nicht insgeheim schon wieder am Einstieg arbeiten. Gehen wir als gutes Beispiel für andere Länder voran. Spätere Generationen werden uns dafür danken.

Kommentare