Impfdrängler moralisch untragbar

Zu Berichten über „Impfdrängler“ (Politikteil):

In Österreich sind die sogenannten Impfdrängler schon lange am Werk. Wer Beziehungen hat, skrupellos und egoistisch ist, der nutzt die Gunst der Stunde. Damit war klar, dass die ersten Fälle auch bald bei uns bekannt werden würden. Dumm ist halt, wenn man dabei ertappt wird, denn normal sollte man eigentlich erwarten können, dass so etwas nur Leute tun, die es nicht stört, wenn sich der eigene Spiegel vor ihnen graust. Fazit: Der CSU-Landrat des Kreises Donau-Ries, der Oberbürgermeister von Donauwörth und der Augsburger Bischof, um hier nur einige Beispiele zu nennen, sollten schnellstmöglich zurücktreten. Sie haben mit ihrem Verhalten das moralische Recht, ein öffentliches Amt zu bekleiden verwirkt!

Claus Reis

Schwabach

Kommentare