Immunisierengegen Rechts

Zu den Berichten „Gastronom macht Rückzieher“ sowie „Beifall von Rechtsaußen?

Intersport in Rosenheim bläst Aktion gegen Corona-Lockdown ab“ (Bayern-, Lokalteil):

Großen Respekt verdienen zwei Geschäftsleute, die sich nicht von Rechtsextremen vereinnahmen lassen wollen und deshalb ihre geplante vorzeitige Ladenöffnung abgesagt haben: der Gastronom Hans Becker aus Gmund und der Inhaber mehrerer Sportgeschäfte, Udo Siebzehnrübl aus Altötting. Ihre klare Haltung ist so wichtig. Nicht nur das Coronavirus, auch Verschwörungstheoretiker und Neonazis sind eine echte Bedrohung. Doch auch dagegen gibt es eine Immunisierung: Sich die Geschichte bewusst machen und das Hirn einschalten. Die Initiative „Erinnerungskultur – Stolpersteine für Rosenheim“ bietet allen Geschäftsleuten kleine Plakate für ihre Schaufenster an, die an die Judenverfolgung durch die Nazis erinnern.

Dr. Thomas Nowotny

Stephanskirchen

Kommentare