Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Höhere Steuern für Reiche

Saskia Esken ist die Bundesvorsitzende der SPD.
+
Saskia Esken ist die Bundesvorsitzende der SPD.

Zum Bericht „Diskussion um die Vermögenssteuer“ (Wirtschaftseite):

SPD-Chefin Saskia Esken möchte eine Wiedereinführung der Vermögenssteuer für sehr hohe Einkommen. Im Bericht in den OVB-Heimatzeitungen hat sie das schon wieder stark abgeschwächt, nämlich dass darüber gesprochen werden muss (nur gesprochen?). Damit ist der ganze Vorschlag schon wieder nur Bla-Bla und somit sinnlos. Die Personen mit sehr hohem Einkommen müssen in der Zukunft stark herangezogen werden. Besonders in der angebrochenen Zeit mit Krieg, Inflation, Strom- und Gasknappheit ist eine Gemeinschaft aller in Deutschland dringend notwendig. Unsere Politiker in Deutschland denken nicht mehr an die Bevölkerung, sondern nur noch an sich.

Franz Gößl

Rosenheim

Kommentare