Hansi Flick liegtmit seiner Kritik falsch

Zum Bericht „Polit-Disput um Müllers Rückreise“ (Sportteil):

Der FC Bayern München ist ein hervorragender Fußballverein, was nicht zuletzt auch das Verdienst seines Trainers Hansi Flick ist, einem Experten auf seinem Gebiet. Auf dem Gebiet der Epidemiologie ist Karl Lauterbach einer der angesehensten Experten im Lande. Als Sohn eines Molkereiarbeiters hat er es zum Doktor der Medizin gebracht. Anschließend studierte er noch drei Jahre Epidemiologie an der renommierten Harvard-University in Boston, und ist dort Adjunct-Professor für Gesundheitspolitik. Er hat fast 300 Publikationen und zehn Bücher verfasst. In vielen Interviews und Talkshows vertritt er immer wieder sehr dezidiert seine Meinung hinsichtlich starker Einschränkungen zur Eindämmung der Verbreitung von Covid-19, und eckt dadurch bei vielen Leuten an. In letzter Zeit erhält er sogar Morddrohungen – so weit sind wir leider schon gekommen. Wenn sich nun der Fußballtrainer Hansi Flick wegen der Kritik Lauterbachs an Auslandsspielen von Fußballern und des Rückfluges eines corona-infizierten Spielers derart echauffiert, und Herrn Lauterbach als „sogenannten Experten“ bezeichnet, „den man nicht mehr hören kann“, finde ich das schade, und mehr als unklug.

Dr. Richard Kirchlechner

Rott

Kommentare