Geldprinzip verfälscht

Zum Artikel "Eurorettung ohne Ende" im Politikteil:

Die Ursache für das Dilemma, in dem wir jetzt alle stecken, und das verursacht wurde, ohne die Menschen zu beteiligen, liegt eine Ebene unter den diskutierten vorgeblichen Ursachen. Geld war (leider war) ursprünglich ein Schuldschein auf geleistete Arbeit. Wurde die Schuld (durch ebenfalls geleistete Arbeit) durch den Schuldner beglichen, wurde der Schuldschein vernichtet. Schuld und Geld waren verschwunden. Geld entstand nur durch Arbeit. Wohlstand entsteht nur durch geleistete Arbeit. Dieses elementare Prinzip ist so einfach, dass es jeder versteht. Es wurde aufgehoben und umgedreht. Die Zentralbanken drucken Geld ohne großen Aufwand, beaufschlagen es mit einem Zins und verlangen, dass es mit Arbeit zurückgezahlt wird. Da sie so viel drucken können, wie sie wollen, und Staaten sich quasi endlos verschulden, bleibt für uns als Bürger die Rückzahlung durch zukünftig zu leistende Arbeit oder durch Belastung unserer Ersparnisse, Immobilien und Sachwerte. Das Wort "Zwangsanleihen" werden wir in naher Zukunft verstehen.

Michael Kruschinski

Raubling

Kommentare