Flächenverbrauch:Der Rubel muss rollen

Zum Thema „Neubauten am Ortsrand“ und „Flächenfraß“ (Bayern/Lokalteil):

Fährt man durch die Dörfer, sieht man viele leere und vernachlässigte Häuser und ehemalige Gewerbebauten. Aber an den Ortsrändern, an den Staatsstraßen, entstehen überall Neubauten für Gewerbe und Wohnungen. Wohl weil dort der Quadratmeter-Preis viel niedriger ist? Regelmäßig regen sich Politiker und Bürger über den Landverbrauch auf, weil bayernweit täglich 30 Fußballfelder zubetoniert werden. Und gleichzeitig winken fast überall Gemeinderäte Ortsranderschließungen ohne Widerspruch durch. Denn der Rubel muss ja schließlich rollen.

Franz Oberberger

Frasdorf

Kommentare