Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


LESERFORUM

Erinnerungen geweckt

Leserbrief zur Meldung „Beyhartinger Glocken läuten nicht“ im Lokalteil:

„Beim Lesen der Zeilen wurde in mir meine Kinder- und Schulzeit in Bey harting während des Zweiten Weltkriegs und die folgenden Monate wieder in Erinnerung gerufen. Besonders als 1942 drei der vier Bronzeglocken vom Turm der Pfarrkirche geholt wurden. Der damalige Pfarrer, Martin Oswald, ergriff aber bereits ein Jahr nach Kriegsende die Initiative, dass wieder vier Glocken vom Turm der Pfarrkirche St. Johann-Baptist erklangen. Es dauerte aber doch noch geraume Zeit, aber umso größer war die Freude im Ort, als im April 1949 die vier Gussstahl-Glocken, samt neuem eisernen Glockenstuhl, aus Bochum angeliefert wurden. Die Weihe der Glocken einige Tage später ist mir nachhaltig im Gedächtnis geblieben, denn wir Schulkinder mussten damals „Schillers Glocke“ abwechselnd vortragen. Welche Bedeutung dieser Tag auch für die Öffentlichkeit hatte, wurde durch die Anwesenheit eines Reporters der damaligen Aiblinger Zeitung bestätigt.

Karl Wünsch

Vagen

Kommentare