Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


OVB-Leserforum

Erfahrene Bauern wissen, was ihrem Boden guttut

Leserbrief von Sebastian Springer senior, Schalldorf.

Zum Bericht „Das ist der Odelbanzen der Zukunft: Unterwegs mit dem Gülle-Selbstfahrer auf Rosenheims Wiesen.“

Ein kleiner Kommentar von mir zur Aussage von Thomas Wimmer: „Mich fasziniert diese Technik einfach.“ Wenn Betriebsleiter sich zusammentun und eine sündteure Technik gemeinsam anschaffen, dann ist das ihre Sache. Dass die bodennahe Schleppschlauchausbringung das Maß aller Dinge ist, darf man in Frage stellen.

Alles mit verminderten Emissionen zu rechtfertigen, ist zu kurz gedacht. Hier per Gesetz einen Zwang auszuüben, widerspricht der Bodengesundheit. Das darf man doch nicht hinnehmen. Erfahrene Bäuerinnen und Bauern wissen bestimmt, was ihrem Boden guttut.

Kommentare