Eine patriarchale Gesellschaftsstruktur

Zum Leserbrief von Rita Manna „BR muss sich Stammtisch-Kritik stellen“:

Nein, Frau Manna, ich bin  nicht frauenfeindlich, aber das genderschwangere Geschwafel all dieser Feministen und Feministinnen macht Männer zumindest frauenkritisch beziehungsweise frauenskeptisch. Frauen sind als Mütter unserer Kinder bezaubernde und zu respektierende Wesen. In Führungspositionen oder gar im Kanzleramt beweisen sie meist eindrucksvoll ihre Inkompetenz und zerstören, was Männer mühevoll aufgebaut haben. Warum müssen Frauen unbedingt in möglichst viele männliche Domänen eindringen? Haben sie so wenig Fantasie und Initiative, um sich eigene Spielgründe oder Foren zu schaffen? In Bayern werden Traditionen hochgehalten wie in kaum einer anderen Region und die sind nun mal geprägt von einer patriarchalen Gesellschaftsstruktur.

Jakob Gerhard

Rohrdorf

Kommentare