Ein Weiter so mitArmin Laschet

Zum Bericht „CDU-Vorsitz: Laschet gewinnt Stichwahl gegen Merz knapp“ (Politikteil):

Der alteingesessene „Gemischtwarenladen CDU“ hat einen neuen Geschäftsführer bekommen. Somit bleibt auch das über Jahre bereits bestehende Warensortiment weiterhin im Angebot an die Bevölkerung. So könnte man, etwas süffisant ausgedrückt, die Wahl von Armin Laschet als Parteivorsitzenden der CDU kurz kommentieren. Der Kunde (sprich: Wähler) wird auch in Zukunft auf ein „Fach geschäft“ mit einer neuen Vertriebsstrategie und gut sortierter Ware verzichten müssen. Eine „Neuer öffnung“ mit überzeugender Fachberatung durch kompetente Mitarbeiter (sprich: Friedrich Merz) hat leider nicht stattgefunden. Und das bei einer vor sich hin dümpelnden, profillosen, Konkurrenz (sprich: SPD). Schade!

Rainer Tschichholz

Kolbermoor

Kommentare