Die Zukunft von Hongkong: Die Welt schaut einfach zu

Zur Berichterstattung über den Umgang der Volksrepubilik China mit Hongkong (Politik):

Wie lange wird die Welt noch zuschauen, was die Volksrepublik China aus der einst freien Stadt Hongkong macht? Dort werden Menschenrechte mit Füßen, Tränengas und Polizeigewalt getreten. Menschenrechtler werden ohne beweisbare Gerichtsbarkeit weggesperrt. Gefängnisstrafen, die völlig jedweder Grundlage entbehren, werden ausgesprochen und knallhart durchgesetzt. Dabei verbietet sich China jede Einmischung von außen, ja sogar jedweden Kommentar dazu!

Und was macht die westliche Welt? Sie schaut nahezu völlig unbeteiligt zu. Wann wird endlich dem aggressiven Machtanspruch von China Einhalt geboten? Was muss eigentlich noch passieren, bis der Westen endlich reagiert?

Der nächste Zugriff von China wird Taiwan sein. Wenn die Welt auch hier zuschaut, wird das nicht der letzte Zugriff des kommunistischen Regimes sein. Warum erkennt die westliche Welt nicht Taiwan als eigenständigen Staat an und eröffnet unverzüglich Botschaften dort? Abgestimmt von den G7 mit allen Konsequenzen. Ob China sich dann trauen wird, auch dagegen mit brutaler Härte vorzugehen, scheint eher unwahrscheinlich. Worauf wartet der Westen? Oder sind es doch die wirtschaftlichen Interessen wichtiger als die Menschenrechte?

Volker Miersch

Bad Feilnbach

Kommentare